Bewegung & Sport

Tennis - Bewegungsanalyse

Der Bewegungsablauf beim korrekt ausgeführten Tennisschlag unterliegt den biomechanischen Regeln der rhythmischen Spiralkinetik. Grundkenntnisse hierüber verhelfen Ihnen zu einem besseren Spiel.

In der Natur beseht nach den Gesetzen der rhythmischen Spiralkinetik (-dynamik) jede Bewegung aus einem initialen Gegenschwung und dem nachfolgenden Richtschwung. Dieses bipolare Bewegungsmuster liegt bei allen Tennisschlägen den Schleifenbewegungen zugrunde. In der Ausholbewegung wird der Gegenschwung mit Abwendung des Schlägers vom Ziel vorgenommen. In dieser Phase wird reichlich Bewegungsenergie gesammelt, die anschließend beim zielgerichteten Schlag frei gesetzt wird. Abschließend erfolgt eine Ausschwungbewegung, die wieder vom Ziel abgewendet ist.

Idealerweise wird die Schleifenbewegung in einem harmonischen Bewegungsablauf ausgeführt. In den nachfolgenden Bildserien verdeutlichen Tennisprofis die vorgestellte Biomechanik. Wir haben die Bilder während der Wimbledon Tennis Championships 2009 in London aufgenommen.

Der Aufschlag

Ablauf: Stand hinter der Grundlinie - Ballwurf mit gestrecktem Arm - Rückschwung des Schlägers - leichte Kniebeugung - starke Überstreckung im Hohlkreuz - Schläger tief hinter dem Körper - kontinuierliche Fixierung des Balles - Schlag des Balles am höchsten Punkt der Körperstreckung - Ausschwingen mit Schlägerführung über die gegenseitige Schulter - Ausfallschritt in das Spielfeld.

Serena Williams und Nicolas Kiefer demonstrieren nachfolgend den Aufschlagservice.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Vorhand

Ablauf: Schläger im Vorhandgriff - frühes und weites Rückführen des Schlägers über Kopfhöhe - gegenseitiges Bein als Standbein vor den Körper setzen - tief in die Knie gehen - kontinuierliche Fixierung des Balles - Schlagbewegung hinter dem Körper von oben nach unten beginnen - gegenseitigen Arm in Richtung der Ballflugbahn strecken - Ball möglichst weit vor dem Körper treffen - dabei Körperstreckung vornehmen - Ausschwingen über die gegenseitige Schulter - Schritt nach vorne.

Nicolas Kiefer und Tommy Haas zeigen nachfolgend perfekte Vorhandschläge.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Rückhand

Ablauf: Schläger im Rückhandgriff - frühes und weites Rückführen des Schlägers bis in Kopfhöhe - gleichseitiges Bein als Standbein vor den Körper setzen - Körper um gut 90 Grad zur Rückhandseite drehen - tief in die Knie gehen - Anschauen des Balles über die Schlägerschulter - Schlagbewegung hinter dem Körper von oben nach unten beginnen - Ball möglichst weit vor dem Körper treffen - Körperstreckung und Aufrichtung bis ins Hohlkreuz vornehmen - Ausschwingen des Schlägers bis hoch über Kopf - Schritt nach vorne.

Tommy Haas und Roger Federer führen jetzt zwei gute Rückhandschläge aus.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Schmetterball

Ablauf: Schläger im Vorhandgriff - Rückführen des Schlägers nach hinten über den Kopf - gegenseitiges Bein vor den Körper setzen - Körper leicht zur Vorhandseite drehen - gering in die Knie gehen - Anschauen des Balles - mit dem gestreckten, freien Armes in Richtung Ball "greifen"- zur Schlagbewegung Körper strecken und Schläger nach oben führen - den Ball über und vor dem Körper treffen - lockeres Ausschwingen zur Gegenseite - festen Stand finden.

Tommy Haas macht den Vorhand-Schmetterball abschließend vor.

 

 

 

 

 

 

 

 

Ohne Ausholphase, d.h. ohne Rückführen des Schlägers, wegen Flugbälle mit dem Vorhand- bzw. Rückhandvolley gespielt.

Weitere Tipps zum Tennis vermittelt Sonja auf ihrer Seite Meine Tennisgrundregeln.

 

Aktuelles

Hier finden Sie Hinweise zu Publikationen, Vorträgen und zu unseren Partnern. Für Details bitte in die jeweilige Abbildung klicken.
simplify_your_time_175x260_rand.jpg