Reiseimpressionen

New York City

Im September 2011 waren wir für zwei Wochen in „Big Apple, the city that never sleeps“. Zentral in Midtown Manhattan war unsere Unterkunft im Hotel Metro – mit herrlicher Dachterrasse und Blick auf das nur zwei Blöcke entfernte Empire State Building. Unsere Empfehlung!

Unsere Eindrücke von New York City waren grandios: Skyscrapers bis in den Himmel, Treiben und Geschäftigkeit über 24 Stunden am Tag, ein harmonischer Multikulti-Mix aller Nationen, positives Denken, Kultur en masse und „american way of life“ mit permanentem Handy-Kontakt und Multitasking bei „coffee and meal to go“.

Unsere Besichtigungstour haben wir in Downtown Manhattan mit dem Battery Park, dem Financial District einschließlich der Wall Street, dem beklemmenden Ground Zero Area, der endlos langen Brooklyn Bridge und Ausflügen zu Liberty Island und Ellis Island gestartet. In Midtown Manhattan sind natürlich der Madison Square Garden, das Empire State Building, der mittlerweile begrünte Broadway, das riesige Rockefeller Center, der schmucke Trump Tower, die vielen Musicals in der Nähe des Times Square sowie das Museum of Modern Art (MoMA) interessant. Ruhe vom Trubel konnten wir im herrlichen Bryant Park finden. Der weitläufige Central Park ist Orientierungspunkt für Uptown Manhattan mit seiner „Museumsmeile“. Hier haben wir das Guggenheim Museum, das American Museum of Natural History und das Metropolitan Museum of Art besucht, letzteres mit einer enormen Ansammlung von Impressionisten und herrlicher Dachterrasse.

Nach Norden angrenzend findet sich die imposante St. John the Divine Cathedral und natürlich Harlem. Hier hatten wir sonntags die Gelegenheit, einen stimmungsvollen Gospel-Gottesdienst mitzuerleben, gefolgt vom unvergesslichen „Food and Black Music“ in Sylvia’s Restaurant.

Sportlich war unser Trip deshalb, weil wir uns nach diversen Subway-Shuttles meist mindestens 12 Stunden pro Tag zu Fuß durch New York bewegt haben. Hinzu kamen eine lockere Tages-Radtour („Ethnic Bike Tour“) durch die Bezirke Queens, Brooklyn und Manhattan sowie an zwei Tagen Besuche bei den US Tennis Open in Queens. Eine grandiose Show!

New York City war überwältigend, so dass wir derzeit über ein „Revisit“ im nächsten Jahr nachdenken.

New York City

Aktuelles

Hier finden Sie Hinweise zu Publikationen, Vorträgen und zu unseren Partnern. Für Details bitte in die jeweilige Abbildung klicken.
handbuch_deutsch_175x310_rand.gif