Beiträge zu bildgebenden Diagnostik an der Hand

Übersicht zu den Ligamenten

Die karpalen Ligamente weisen eine tiefe ("intrinsische") und eine oberflächliche ("extrinsische") Schicht auf:

Die Bänder werden unterteilt in die intraartikulären Stabilisatoren (interossäre SL- und LT- und mediokarpalen Bänder) einerseits und in die intrakapsulären Stabilisatoren (in die Gelenkkapsel eingebaute Ligamente) andererseits.
Die intrakapsulären Bänder verläufen entweder intrinsisch (Ursprung und Ansatz jeweils in der Handwurzel) oder extrinsisch (vom Unterarm zur Handwurzel verlaufend).
Aus funktioneller Sicht ist es sinnvoll, eine Unterteilung in die interossären Ligamente (in der Tiefe transversal verlaufend) und in die sog. V-Ligamente (oberflächlich schräg verlaufend) vorzunehmen.
 
 Gruppe Ligament Abk. Funktion
 interossär Lig. scapholunatum
 SLL Stabilisator der prox. Handwurzelreihe
 Lig. lunotriquetrum
 LTL Stabilisator der prox. Handwurzelreihe
 Lig. radioscaphoideum
 RSL Stabilisator des Skaphoids palmar
 Lig. radioscapholunatum
 RSLL neurovaskuläres Bündel (Testut)
 Lig. radiolunatum
 RLL Stabilisator des Lunatums palmar
 palmare
 V-Bänder
 proximal
 Lig. radiolunotriqeutrum palm.
 pRLTL palmares "Schleuderband"
 Lig. ulnotriquetrum
 UTL Stabilisator ulnokarpal
 Lig. ulnolunatum
 ULL Stabilisator ulnokarpal
 palmare
 V-Bänder
 distal
 Lig. radioscaphocapitatum RSCL palmar. "Trageband" des Skaphoids
 Lig. scaphocapitatum SCL mediokarpaler Stabilisator
 Lig. triquetrocapitoscaphoideum TCSL mediokarpaler Stabilisator
 Lig. scaphotrapeziotrapezoideum
 STTL sek. Stabilisator des Skaphoids
 dorsale
 V-Bänder
 Lig. radiolunotriquetrum dors.
 dRLTL dorsales "Schleuderband"
 Lig. intercarpale dorsale
 dICL mediokarpaler Stabilisator
 Übersicht über die karpalen Ligamente

Aktuelles

Hier finden Sie Hinweise zu Publikationen, Vorträgen und zu unseren Partnern. Für Details bitte in die jeweilige Abbildung klicken.
coy_antikrebsregeln.jpg