Beiträge zu bildgebenden Diagnostik an der Hand

Trauma der Fingerweichteile

Sehnen können ohne knöchernes Avulsionsfragment rupturieren, besonders wenn eine myxoide Sehnendegeneration vorbesteht. Die dynamische Sonographie ist die Untersuchungsmethode der Wahl zum Nachweis einer Partial- oder Komplettruptur der hyperreflexiven Sehne. Mit dem Ultraschall gelingt es ebenfalls, das Ende der retrahierten Sehne exakt zu lokalisieren. Die MRT wird letztlich nur zur Diagnostik von überschießendem Narbengewebe um die Sehne benötigt.

FingertraumaRupturen von Ringbändern führen zum Verlust der engen Führung der Flexorensehnen an der Palmarseite der Finger, woraus der sog. „Bogeneffekt“ während der Fingerbeugung resultiert. Obwohl die Ringbänder per se nicht direkt darstellbar sind, kann eine Ruptur anhand der tendophalangealen Distanz nachgewiesen werden, wenn diese in Höhe des A2-Ringbandes auf mehr als 3mm, am A4-Ringband auf mehr als 2,5mm vergrößert ist. Aufgrund der dynamischen Untersuchungsmöglichkeit ist die Sonographie diesbezüglich der MRT überlegen.

Die Verletzung eines Kollateralbands führt häufig zur artikulären Instabilität und zur Früharthrose des betroffenen Gelenks. Meist sind die Metakarpophalangealgelenke des Zeige- oder Kleinfingers betroffen. Rupturen der Kollateralbänder werden am besten mit der kontrastverstärkten MRT dargestellt.

Durch forcierte Radialduktion kann es am Daumengrundgelenk zur Komplettruptur des Lig. collaterale ulnare  kommen („Skidaumen“ oder „gamekeeper’s thumb“). Aus therapeutischer Sicht interessiert nicht die Frage, ob eine Bandruptur vorliegt oder nicht, sondern vielmehr die Feststellung, ob das gerissene Band unter die Aponeurose des M. adductor pollicis disloziert ist („Stener-Läsion“). Eine Stener-Läsion kann im Ultraschallbild einfach anhand der proximalen Retraktion des durch Hämatom verdickten Bandes bewiesen werden (sog. „Jojo-Zeichen“).

Aktuelles

Hier finden Sie Hinweise zu Publikationen, Vorträgen und zu unseren Partnern. Für Details bitte in die jeweilige Abbildung klicken.
hanke_joomla_rand.jpg